Frankreich 2015

Frankreich 2015
Pyrenäen Canigou-Massiv

Samstag, 12. September 2015

Außerhalb der Chronologie:

12.9.2015: Abwandern


Das Wetter ist (noch) schön, die Luft ist rein und Sabine hat noch zwei frei Tage bevor die Schule wieder beginnt. Also wollen wir "abwandern", d.h. unsere Ansprüche vom Extremwandern in den Pyrenäen auf ein deutsches Mittelgebirgsniveau wieder herunterfahren.

Wir wollen in unserer Heimat im Neckartal zu bleiben und einfach einen netten Nachmittag genießen um ein wenig auf dem sog. Neckarsteig ein Stück zu wandern und endlich mal die Margaretenschlucht runter zu steigen.


Von Neckargerach aus geht es zur besagten Schlucht, bei der Neckarstaustufe über den Fluss und zur Minneburg . Unser Auto lassen wir an der Brücke bei Neckargerach stehen:

Hier der Weg:

Den genauen Weg kann man auch auf Google Maps verfolgen: Klick

Von den Höhen am östlichen  Ufer des Neckars kann man sehr schön den ursprünglichen Verlauf einer Neckarschleife erkennen, die an dieser Stelle hinter dem Ort Guttenberg um den "Mittelberg" herum führte, aus denen heute zwei breite Täler wurden:
             
Der Abstieg in der Margaretenschlucht war wirklich ein Abenteuer, obwohl die Schlucht gerade mal 600m lang ist, aber bei Regen oder Schnee oder danach möchte man den Weg lieber nicht gehen müssen, und die am Eingang der Schlucht aufgestellten Warnhinweise schienen mir angemessen:


Die Schlucht ist nicht gerade atemberaubend, aber sehr schön:



Der Weg auf der südlichen Neckarseite zurück und zur Minneburg erlaubte wieder sehr schöne Ausblicke auf das romantische Tal und den Ort Neckargerach (wo wir uns vielleicht eine Wohnung nehmen?):


Wir waren ca. drei Stunden unterwegs und als wir wieder zu Hause waren fing es an zu regnen. Perfekt!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen