Frankreich 2015

Frankreich 2015
Pyrenäen Canigou-Massiv

Montag, 7. September 2015

Sommer 2015 Offline in Europa

Europa ein Entwicklungsland in Sachen Datenkommunikation?

Ja, ich weiß, im Urlaub sollte man auch ein paar Wochen mal offline sein können, ohne gleich Entzugserscheinungen zu bekommen. Dennoch wäre es schön gewesen, wenn ich ab und zu nach zu Hause hätte melden können, wie es uns so geht und was wir unternehmen.

EigentIich hatte mir das auch ganz einfach vorgestellt: Am jeweiligen Urlaubsort über WLAN ins Internet und für alle Fälle wird für das Tablet ein Datenvertrag abgeschlossen, so dass ich, wenn alle Stricke reißen, über diesen Weg ab und zu Bilder posten und etwas dazu schreiben kann. Aber es kam so:

An unserem ersten Urlaubsort Yvoire war noch WLAN möglich und ich konnte einige Bilder per E-Mail und Facebook abschicken. Dabei ist mir aufgefallen, dass ich für das mitgeführte Laptop das Ladekabel vergessen hatte und auch nur der kleine Akku befestigt war, der gerade mal 2 Stunden hält. Weder Bildbearbeitung noch Blogeinträge waren also möglich. Meine Schuld, keine Frage.

Am zweiten Standort, in Sahorre / Beau Vallon, gab es vom ersten Tag an lediglich eine rudimentäre Datenverbindung von durchschnittlich 0,3KB/sec - also nicht wirklich nutzbar. Aber: Ich hatte ja einen Datenvertrag mit Congstar für das Tablet! Kostet 2,90€ pro 24 Stunden und für max. 50 MB:
Wenn Sie mal Spiegel Online lesen wollen, vielleicht auf Facebook lesen und ab und zu Bilder hochladen, werden sie feststellen, dass 50MB eigentlich nichts sind. Außerdem weigerte sich der Tarifverwalter von Congstar mehrere Tage einen Tarif per SMS zu buchen. Es kam einfach keine Antwort.

Aber ich bin ja schlau: Ich kann ja für mein Handy einen Datenvertrag bei meinem Anbieter FONIC abschließen und per Tethering vom Tablet auf das Internet zugreifen. Weit gefehlt: Trotz mehrerer Versuche über einige Tage hinweg und mit Unterstützung des Fonic-Teams war es mir nicht möglich, Daten zu empfangen oder zu senden. Das Handy blieb in dieser Hinsicht stumm.

Also bin ich sehr oft über Sabines Handy ins Internet und.habe Mails verschickt, weil bei ihr alles wunderbar geklappt hat; Anbieter: klarmobil

Der Urlaub war dennoch schön, und wenn ich jetzt in gewissen Abständen einige Bilder und Anmerkungen zu unseren Wanderungen hier poste, dann ist das eine zwar ungewollte, aber dennoch schöne Erinnerung an die erlebnisreichen Tage in Frankreich.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen