Frankreich 2015

Frankreich 2015
Pyrenäen Canigou-Massiv

Freitag, 4. März 2016

Freitag, 28.8.2015: Vernet und in der Nähe

Orientierung verbesserungsfähig

Heute eine leichte Etappe, die wir in Teilen schon im Vorjahr gegangen sind: Von Vernet zu den ' Cascades des Anglais' (siehe 2014 hier: Klick) und über Tour Nr.8 (Le Pic de l'Alzina) zurück nach Vernet.

Eigentlich kann ich mich im Gelände (und auch ohne mit Karte) gut orientieren, 

aber diesmal habe ich die Berge verwechselt und dachte, wir könnten direkt vom Alzina auf dem Kamm zum Pic de la Pena wandern - war aber ein großer Irrtum:
Wir trafen auf dem Alcina eine sehr bürgerliche Kleinfamilie, deren ca. 14jähriger Sohn uns in klarstem Französisch die Gegend und den Weg beschrieb - und mich ganz irritiert anschaute, als ich ihm sagte, dass wir über den Pena nach Vernet wollten. 

Wir hätten ins Tal hinab und den gegenüberliegenden Berg wieder hinaufsteigen müssen - was eine ziemlich idiotische Angelegenheit geworden wäre, zumal es gar keinen direkten Weg gab! Wir haben das dann gelassen ;-)

Ich müsste es eigentlich immer wieder schreiben: Das Wandern in diesen lichtdurchflossenen und dennoch schattigen Wäldern der Pyrenäen, umfangen vom Duft der Wildkräuter und dem Surren der Insekten, ist ein Erlebnis, das immer wieder begeistert. So stelle ich mir den Gang ins Paradies vor.

Ich habe hier mal den Weg einzeichnen lassen, den wir hätten gehen müssen:


Asche über mein Haupt, Sabine hat sich amüsiert.
Abends sind wir dann zum ersten mal in Sahorre ins "Restaurant" - eine kleine Pizzeria: LE CAFE DE LA MINE



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen